die NÖ Umweltverbände
 


Aktuelles

Lebensmittelverschwendung: Mitmachaktionen am Start


akt_LM_Restmuelltonne.jpg

Am 2. Mai war Tag der Lebensmittelverschwendung.

Mai 2020


Aus diesem Anlass machen LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf und Landtagsabgeordneter, Bürgermeister Anton Kasser, Präsident des Vereins "die NÖ Umweltverbände", auf Ursachen und Folgen in NÖ aufmerksam: "Oft zeigt sich in niederösterreichischen Haushalten, dass zu viele Lebensmittel eingekauft wurden. Wir wollen daher, dass die 166 Tonnen vermeidbaren Lebensmittelabfälle, die täglich in NÖ im Müll landen, deutlich reduziert werden." Aktuelle Zahlen für NÖ zeigen, dass rund ein Achtel der Restmüllabfälle genießbare Lebensmittel sind. Ein Gutteil der Verschwendung fällt oft direkt im Haushalt an. Pernkopf erklärt: "Auch wenn in unseren Supermärkten oft ein anderer Eindruck entsteht: Es ist nicht jede Zutat fürs Kochen, ob Gemüse oder Obst, das ganze Jahr regional erhältlich." Kasser führt weiter aus: "Unsere Bäuerinnen und Bauern produzieren die besten Lebensmittel und ihre Ökobilanz ist auch um Meilen besser. Für jedes Agrarprodukt aus Übersee gibt es eine regionale Alternative. Wer vermeintliche Trendlebensmittel aus fernen Ländern kauft, importiert damit auch tausende Transportkilometer und niedrigere Umweltstandards." Beide unterstreichen: "Wer saisonal und regional sowie wohl bedacht einkauft, leistet einen doppelten Beitrag zum Umweltschutz. Einerseits durch Einsparung von langen Transportwegen und andererseits durch einen Einkauf beim regionalen Direktvermarkter. Das hilft sowohl Einkaufsmenge als auch Verpackungen einzusparen und ist somit auch ein Beitrag zur Vermeidung von (Lebensmittel-)Abfällen."

Mitmachangebote: Soziale Medien Kampagne und APP gegen Lebensmittelverschwendung
Die NÖ Umweltverbände bieten auf ihren Webseiten ihren Saisonkalender "Alles hat seine Zeit!" an. In einer eigenen Kampagne zur Verbreitung dieses Kalenders startet in den nächsten Tagen in sozialen Medien die Verlosung von Gutscheinen der Niederösterreichischen Wirtshauskultur. Bei der Wirtshauskultur Niederösterreich haben sich über 220 Wirtshäuser unter einem Dach vereint, in denen bodenständige Gerichte aus regionalen Spezialitäten mit viel Gastlichkeit serviert werden. Stephan Pernkopf dazu: "Tourismusministerin Elisabeth Köstinger hat die Regeln für die schrittweise Öffnung von Gastronomie und Tourismus, insbesondere Restaurants und Cafés, ab 15. Mai verkündet. Wir wollen das gleich aufgreifen und mit unseren Gutscheinen einen Beitrag zur Wiedereröffnung unserer Wirtshäuser in NÖ leisten." Kasser endet mit dem Hinweis auf ein weiteres Angebot: "Mit Mitte Mai spielen wir zudem Preise in Höhe von 2.500,00 EUR unter appetit.cc aus. Das ist unser interaktives Quiz zur Lebensmittelverschwendung, das wir nun in Corona Zeiten auch außerhalb des Unterrichts zugänglich machen. Mit allen unseren Aktionen wollen wir beitragen die durchschnittlichen 300 Euro, die ein niederösterreichischer Haushalt an Lebensmittel im Jahr wegwirft, zu verringern."





Video-Kanal
Die NÖ Umweltverbände informieren über aktuelle Themen aus Abfallwirtschaft und Umweltschutz:


NÖLI nutzen statt Umwelt verschmutzen!


Vorsicht ist besser als Nachsicht!

zum Video-Kanal
Saisonkalender für Lebensmittel
Regionale Lebensmittel haben immer Saison! Was bei uns gerade wächst und gedeiht:

Saisonkalender
Saisonkalender

mehr im Saisonkalender

Wiederverwenden statt wegwerfen:
Wechselrichter PV Anlage (Randegg)
270 cm WEIHNACHTSBAUM fast neu (Stockerau)

mehr auf SoGutWieNeu.at