die NÖ Umweltverbände
 


Keine Lebensmittel im Abfall!

Keine Lebensmittel im Abfall


Zeit der Quarantäne als Chance, unnötige Lebensmittelabfälle zu vermeiden


akt_Boku.jpg

Wien (OTS) - Wie können unnötige Lebensmittelabfälle vermieden werden? Die Frage nach den geeigneten Einkaufsmengen von Nahrungsmitteln und deren richtiger Lagerung rückt während der aktuellen Quarantäne-Maßnahmen einmal mehr in den Fokus der Konsument*innen.


Das Institut für Abfallwirtschaft der BOKU (ABF-BOKU) erhebt seit Jahren Daten über das Lebensmittelabfallaufkommen in Haushalten, dazu werden Sortieranalysen, Lebensmitteltagebücher und Befragungen durchgeführt. Die bisherigen Ergebnisse zeigen, dass auf Haushaltsebene deutlich mehr Lebensmittel verschwendet werden als auf allen anderen Stufen der Wertschöpfungskette.

Den ganzen Artikel finden Sie hier: BOKU Wien

Um unnötigen Lebensmittelabfällen entgegenzuwirken, wie in dem Bericht angesprochen, haben wir einige Lebensmittel-Mythen (z.B. zum Mindesthaltbarkeitsdatum) sowie eine Vielzahl an Restl-Rezepten für Sie zusammengestellt.

Hier geht's zu den Mythen:

Und hier zu den Restl-Rezepten:





Video-Kanal
Die NÖ Umweltverbände informieren über aktuelle Themen aus Abfallwirtschaft und Umweltschutz:


NÖLI nutzen statt Umwelt verschmutzen!


Vorsicht ist besser als Nachsicht!

zum Video-Kanal
Saisonkalender für Lebensmittel
Regionale Lebensmittel haben immer Saison! Was bei uns gerade wächst und gedeiht:

Saisonkalender
Saisonkalender

mehr im Saisonkalender

Wiederverwenden statt wegwerfen:
Akkuschrauber, Akkubohrer (Friedersbach)
Stichsäge (Friedersbach)

mehr auf SoGutWieNeu.at